Sardinien ist für ein italienisches Badeziel etwas umständlicher zu erreichen. Denn wer auf die zweitgrößte Mittelmeerinsel will, muss entweder viele Stunden mit der Autofähre die 202 Kilometer vom Festland überwinden oder mit dem Flugzeug anreisen. Doch die Belohnung für diesen Mehraufwand fällt umso üppiger aus. Entlang der 1848 Kilometer langen Küste sind so viele unterschiedliche Strände zu entdecken, dass Sie den ganzen Sommer dort bleiben und jeden Tag einen neuen Strand erkunden könnten.
Sardinien, die zweitgrößte italienische Insel im Mittelmeer hat viele Gegensätze. Bizarre Felsküsten und feinste Sandstrände, üppig bewachsene Berglandschaften und karge Schluchten. Genau hier, inmitten der Farben, Düfte und der einzigartigen, unberührten Natur, entstanden die Delphina Hotels und Resorts in der Region Gallura im Norden Sardiniens.