Kos liegt in der Ost-Ägäis am Eingang des Golfs von Gökova (türkisch Gökova Körfezi) und ist mit ca. 287 qkm Fläche und rund 33.000 Einwohnern die drittgrößte Dodekanes-Insel.
Mit etwa 16°C Durchschnittstemperatur herrscht auch ein angenehmes sonnenreiches Kilma vor.
Der Küstenverlauf ist relativ geradlinig ohne nennenswerte Einbuchtungen. Im Osten bildet nahe der Südküste die schmale bis 846 m hohe Bergkette des Dikeos-Massivs die höchste Erhebung der Insel. Diese Bergkette flacht nach Norden hin ab und geht in eine fruchtbare, landwirtschaftlich genutzte Ebene über. Westlich einer 1,6 km schmalen Landenge liegt die Kefalos-Halbinsel mit dem 426 m hohen Berg Latra (Λάτρα) im äußersten Süden.