Diana del Valle und Juan Camerlingo

Diana del Valle, geboren in Buenos Aires, tanzt seit ihrer frühen Jugend klassisches Ballett und studierte Tanz in der “Escuela Nacional de Danzas” in Buenos Aires. Mit Tango begann sie 1999. Juan Camerlingo, ebenfalls geboren in Buenos Aires, machte zunächst eine Ausbildung als Sportwissenschaftler. Er begann 1997 Tango zu tanzen. Sowohl Diana als auch Juan ergänzten ihr pädagogisches und tänzerisches Wissen mit einem Studium als Tangolehrer an der “Universidad del Tango” in Buenos Aires. Außerdem waren beide Absolventen des “Dinzel International System” für Tangounterricht, auch darauf ausgerichtet Tangolehrer auszubilden. Im Jahr 2002 tanzten sie zu jeder Aufführung des “Orquesta de la Ciudad de Buenos Aires” dirigiert von los Maestros Garelo und Garcia, außerdem waren sie über ein Jahr das erste Paar des Balletts der “Universidad del Tango”. Anfang 2003 wurden sie zum 2. Internationalen Tangofestival in Stuttgart eingeladen, zu dem sie mit der Absicht anreisten, dort zu bleiben und Tango zu unterrichten. Seitdem überzeugen sie mit ihren Workshops und Auftritten nicht nur in Stuttgart, denn seit vielen Jahren werden sie auf den bekanntesten Festivals weltweit eingeladen.
Die sympathische und bodenständige Art von Diana und Juan sowie ihre hohe soziale Kompetenz im Umgang mit Menschen machen es ihren Schülern möglich, in einer angenehmen und entspannten Atmosphäre die eigene Begeisterung an der Bewegung und der Musik zu entdecken. Ihre Leidenschaft, Tango zu unterrichten, zeigt sich vor allem in ihrem didaktisch perfekt aufgebauten Unterricht, der sowohl individuell abgestimmte Übungen als auch präzise technische Erläuterungen enthält.
Gleichzeitig ist es ihnen ein großes Anliegen, ihren Schülern ein Bewusstsein für die Musik zu vermitteln, damit „nicht die Bewegung den Tanz, sondern die Musik die Bewegung bestimmt.“

0